Shades of a Big Land

By the way, um hier mal die gelegentliche Frage zu beantworten, was es mit unserem Bandnamen »Big Land« auf sich hat:
Nach dem Release des Albums „Born to Run“ (seinem kommerziellen  Durchbruch) tourte Springsteen 1975 erstmals in England – und prompt erschien hier ein inoffizielles, auf 200 Exemplare limitiertes Album-Release mit dem Titel…
»Bruce Springsteen – Shades of a Big Land«
…heute kaum noch aufzutreiben, aber mit etwas Glück haben wir immerhin noch eine sehr gute Nachpressung erwischt. 😉

A-Seite:

  1. Intro
  2. Does This Bus Stop At 52nd Street?
  3. Wild Billy’s Circus Song
  4. Growing Up
  5. My Song (Part Of „New York City Serenade“)

B-Seite:

  1. Incident On 57th Street
  2. Mountain Of Love
  3. Born To Run
  4. Thunder Road

Aber wer weiß, liebe Freunde, vielleicht hat ja auch Hollywood mit dem Westernklassiker The Big Land von 1957 ein klein wenig inspiriert – was zumindest den Bogen zu Springsteen’s Western Stars elegant schließen würde. As you like it.